Elterninformation - RSV – Infektion mit Bronchitis

Inhaltsverzeichnis

Autor: Dr. med. Peter Eng

Definition

Häufigster Erreger der Bronchiolitis (Entzündung der kleinen Atemwege) ist das RS-Virus (RSV). Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch. Auch Erwachsene, die selbst nur an einem leichten Schnupfen leiden, können kleine Kinder anstecken.

Symptome

Erste Zeichen sind wie bei einer gewöhnlichen Erkältung: Laufende Nase, Fieber und leichter
Husten.
Die Symptome dauern in der Regel wenige Tage, dann bekommt das Kind zunehmend Atembeschwerden.
Der Husten wird stärker und es tritt Atemnot auf. Das Baby beginnt zu keuchen. Das
heisst, bei der Ausatmung tritt ein gepresstes, knisterndes Atemgeräusch auf. Durch die Atemnot
können auch Schwierigkeiten beim Trinken auftreten. Beim Husten kommt es häufig zum Erbrechen.
Ein Säugling mit Atemnot oder Trinkschwierigkeiten sollte immer von einem Arzt beurteilt werden.

⇒Die Ausscheidungszeit und damit die Ansteckungszeit der Viren betragen 1 - 3 Wochen.

Einflüsse

Bei Kindern deren Eltern rauchen, tritt die Krankheit häufiger auf. Sie helfen Ihrem Kind, wenn Sie in der Wohnung nie rauchen.

Therapie

Es gibt keine speziellen Heilmittel. Die Krankheit klingt spontan ab, die Therapie beschränkt sich auf
die Linderung der Symptome.
Zum Beispiel bei starker Verlegung der Luftwege durch Schleim ⇒ Versuch unter stationären Bedingungen
mit einer Inhalationstherapier (Ventolin = Bronchienöffner und Mucoclear 3% = Salzwasser zur Sekretverflüssigung).
Abhusten mit Hilfe Physiotherapie.
Wenn das Kind Fieber hat ⇒Verabreichung von fiebersenkendem Mittel.
Bei behinderter Nasenatmung ⇒Verabreichung abschwellender Nasentropfen.
Wenn das Kind Mühe hat mit Trinken, sollten häufiger kleinere Mahlzeiten angeboten werden. Trinkt das Kind zunehmend schlechter (weniger als die Hälfte als normal) sollten Sie unbedingt den Kinderarzt oder direkt das Spital aufsuchen. Hände regelmässig waschen, vor allem, bevor Sie sich mit
dem Kind beschäftigen. Lüften Sie regelmässig das Zimmer.

Prognose

Das Kind erholt sich meist sehr gut von der Erkrankung. Husten und Erkältungssymptomatik können
jedoch noch einige Wochen anhalten. Hustenmittel werden nicht empfohlen. Einige Kinder leiden nach einer solchen Infektion noch Wochen bis Monate an empfindlichen Bronchien. RSV erzeugt keine Immunität, es kann zu einer erneuten Infektion kommen, manchmal sogar im gleichen Winter.