Elterninformation - Gewinnung von 24h-Urin

Inhaltsverzeichnis

Autor: Dr. med. Barbara Bucher

Für bestimmte Urinuntersuchungen ist es notwendig während eines ganzen Tages den Urin zu
sammeln, um ein korrektes Resultat zu erhalten. Deshalb hat der Arzt Ihres Kindes die Urinsammlung über 24 Stunden verordnet.

Ihr Kind sollte während dieser Zeit möglichst viel trinken, am besten Wasser (kein Kaffee oderTee).
Der Urin sollte während der Sammlung und bis zum Transport ins Ambulatorium im Kühlschrank oder zumindest kühl gelagert werden.
Einige Urinanalysen benötigen den Zusatz von Salzsäure. In diesem Fall erhalten Sie mit der
Urinflasche 1-2 Röhrchen mit Salzsäure.

Gehen Sie wie folgt vor:

Start ohne Salzsäure:
Die 24h-Urinsammlung kann jederzeit begonnen werden. Der erste Urin muss ins WC gelöst
werden. Diese Zeit wird als Startzeit auf der Namensetikette notiert. Jede der weiteren Urinportionen während der Sammelperiode wird im Sammelbecher aufgefangen und in der verschliessbaren Urinflasche gesammelt.

Start mit Salzsäure:

Die 24h-Urinsammlung kann jederzeit begonnen werden. Der erste Urin muss ins WC gelöst
werden. Diese Zeit wird als Startzeit auf der Namensetikette notiert. Geben Sie unmittelbar nach
der ersten Urinportion 1 Röhrchen Salzsäure* in die Sammelflasche (Haut- und Augenkontakt
vermeiden, Salzsäureröhrchen ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren). Jede weitere Urinportion während der Sammelperiode wird im Sammelbecher aufgefangen und in der verschliessbaren Urinflasche gesammelt.

Ende:

Als Abschluss der Sammlung sollte nach Möglichkeit nochmals eine Urinportion genau 24 Stunden
nach Start gelöst werden. Dieser letzte Urin am Ende der Sammelzeit wird ebenfalls in die verschliessbare Urinflasche beigegeben und das Ende der Sammelzeit notiert.

Bei Schulkindern empfiehlt es sich die Sammlung am Wochenende durchzuführen, z. Bsp. Vom frühen Sonntagmorgen bis frühen Montagmorgen. Bringen Sie den 24-Stunden Urin schnellst möglich ins Ambulatorium der Klinik für Kinder und Jugendliche.

Bitte bringen Sie auch der Becher und das leere Salzsäure-Röhrchen ins Ambulatorium damit es dort
entsorgt werden kann.

Bei Unklarheiten wenden Sie sich an das Ambulatorium der Klinik für Kinder und Jugendliche,
Montag – Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr und von 13.30 – 16.30 Uhr; Tel. 062 838 49 42

* Muss mit einer kleineren Urinmenge als 1000 ml gerechnet werden, nur ca.½ Röhrchen Salzsäure beigeben. Bei einer
grösseren Urinmenge als 2000 ml fügen sie das 2. Röhrchen bei.